Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Ruhe in Bewegung“

12. Februar 2018 - Uhr: 19:00

Gerade haben wir die besondere Zeit der Stille hinter uns gelassen und die Natur beginnt erneut zu erwachen. Vielleicht haben wir ja auch die Momente der Stille genießen können und möchten sie hin und wieder in den nun etwas bewegteren Alltag mit hinüber nehmen.

Eine gute Möglichkeit hierfür bietet „Taijiquan“.

Taijiquan (Tai Chi Chuan) ist eine alte chinesische Kampf- und Bewegungskunst. Sie dient der Gesundheit sowie der ganzheitlichen Entwicklung des Menschen. Die Bewegungen sind meditativ und körperkräftigend, sanft und fließend, voller Ausdruck, Schönheit und Energie. Die Übungen lassen sich (durch einen ausgebildeten Lehrer) individuell anpassen, so dass sie unabhängig vom Alter erlernt werden können. Dieses vor Jahrhunderten in der Chen-Familie entstandene System macht sich die Philosophie von Yin und Yang, deren Wandlungsphasen sowie der Harmonisierung von Körper, Geist und Seele zunutze. Es verbindet Bewegungen der Selbstverteidigung mit der Führung der inneren Energie (Qigong) und gilt daher als innere Kampfkunst.

Meinen Weg zum Taijiquan fand ich über einen Sportunfall. In der Reha-Klinik lernte ich dieses Bewegungssystem kennen und wusste vom ersten Moment an, dass es mein weiteres Leben begleiten wird. Da ich als Lehrerin sehr viel Kopfarbeit leisten muss, faszinierte mich insbesondere die Tatsache, dass hier der Kopf zur Ruhe kommen kann und vorrangig der Körper die Regie übernimmt. Ich empfand und empfinde es immer noch als sehr wohltuend und entspannend nicht ständig denken zu müssen, sondern verstärkt wahrzunehmen und zu spüren. Mein wieder hergestelltes und vor allem viel besseres Lebensgefühl drängte mich, dieses System an meine Schüler und Kollegen weiter zu geben. Seit 2006 bin ich Qigong-Lehrerin und seit 2012 Taijiquan-Kursleiterin der World Chen Xiaowang Taijiquan Association Germany (WCTAG). Im Sommer 2017 durfte ich im Kloster San Honorat (Spanien) eine Woche im Schweigen verbringen. Der Geist kam dort zur Ruhe. Danach aber, inzwischen zurück im Alltagsgeschehen angekommen, meldeten sich auch ganz schnell wieder die Gedanken zu Wort. Wie so oft trainierte ich auf dem Kirchhof der Gemeinde Nordend und plötzlich war er da, der Gedanke: ,Hier nach Nordend gehört Taijiquan.‘

Ab Februar 2018 gibt es immer montags ein regelmäßiges Taijiquan-Training in Nordend.

  • 18.00-19.00 Uhr Basisübungen des Chen Taijiquan
  • 19.00-20.00 Uhr Taijiquan Formentraining
  • 20.00-20.30 Uhr Sitzmeditation

Informationsveranstaltung (Theorie und Praxis) Montag, 12.02.2018 in Nordend 19.00-20.00 Uhr

Ich freue mich auf Sie!

Vielleicht kennen Sie mich schon von der Veranstaltung „Rokoko im Kirchgarten“.

 

Barbara Christiane Wolf, geboren 1962 in Berlin, als bekennender Christ in der DDR aufgewachsen, Studium an der Humboldt Universität, Studienrätin für Sport, Bewegungserziehung, Psychomotorik, seit 30 Jahren im Schuldienst (Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Behinderung)

 

Kontakt:
Mail wolfbarbara62@gmail.com
Mobil 0176-3 104 85 89

Details

Datum:
12. Februar 2018
Zeit:
19:00

Veranstalter

Ev. Kirchengemeinde Martin-Luther / Nordend
Telefon:
030 / 485 68 74
E-Mail:
buero@luther-nordend.de

Veranstaltungsort

Gemeindehaus Nordend
Schönhauser Str. 32
Berlin, Berlin 13156 Deutschland
+ Google Karte